Casa Cook für Liebhaber urbaner Lebensstile

(ots) – Thomas Cook führt die neue Hotelmarke Casa Cook ein. Damit baut einer der führenden Touristikkonzerne mit einem Umsatz von über 8,5 Milliarden britischen Pfund im Geschäftsjahr, das am 30. September 2014 endete, seine Strategie der Differenzierung weiter aus. Casa Cook ist das erste Lifestyle-Produkt des Konzerns.

Casa Cook-Gäste suchen authentische Erfahrungen. Foto: Thomas Cook Group
Casa Cook-Gäste suchen authentische Erfahrungen. Foto: Thomas Cook Group

Das erste Casa Cook-Hotel wird im Mai 2016 in Kolymbia auf Rhodos eröffnen. Zielgruppe der neuen Marke sind Menschen aus urbanen Zentren, die eine hohe Affinität zu Mode, Design und Work-Life-Balance haben. Der Namensteil Casa steht für das zugrundeliegende Konzept: Jedes Hotel wird individuell gestaltet wie ein eigenes Heim. Die üblichen Grenzen zwischen Bar, Restaurant und Pool sind bewusst aufgelöst. Einrichtungselemente wie lange Tische, große Sitzkissen, Daybeds und Hängematten sorgen für eine offene Kommunikation. Jeder Gast kann seinem eigenen Rhythmus folgen. Konzipiert wurde Casa Cook von Michael Schickinger, Creative Director von Lambs & Lions, und der Interior Designerin Annabell Kutucu.

“Der Aufbau eines eigenen touristischen Produkts mit eigenen Hotelmarken ist ein wichtiger Pfeiler unserer Strategie für profitables Wachstum. Gleichzeitig wollen wir uns neue Kundensegmente erschließen, um wachsen zu können. Mit Casa Cook heben wir ein neuartiges Hotelkonzept für den Sun&Beach-Bereich aus der Taufe, der voll im Trend liegt. Mit insgesamt sechs Hotelmarken für verschiedene Zielgruppen sind wir hervorragend aufgestellt, um unser Portfolio auszubauen und unseren Kunden qualitativ hochwertige Hotels anzubieten”, berichtet Peter Fankhauser, CEO der Thomas Cook Group.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.