Hamburg hat seine erste Tatar-Bar

Im neuen Courtyard by Marriott im Hamburger Stadtteil St. Georg hat die erste Tatar-Bar der Stadt eröffnet

Tatar-Bar in Hamburg
Tatar einmal anders. Im Böckmann’s gibt es wechselnde Zutaten, die man sich selbst zusammenstellen kann Foto: Böckmann’s Courtyard by Marriott

Der US-amerikanische Hotelkonzern Marriott hat sein neuestes Hotel der Marke Courtyard by Marriott mit einer riesigen Party, prominenten Gästen und einem Podiumsgespräch mit jungen Unternehmern aus der „Forbes 30 Under 30“ eröffnet. Motto des Abends war die Leidenschaft mit der sich auch die Hotelmarke in Verbindung gebracht sehen möchte.

Courtyard by Marriott
Eingangsbereich des neuen Hotels Foto: Courtyard by Marriott
Courtyard by Marriott
Mini-Fußball sendet lieben Gruß in die Stadt Foto: Courtyard by Marriott
Daniel van Buyten
Daniel van Buyten sprach über Leidenschaft die Leistung und den Erfolg von Spitzensportlern fördert Foto: Courtyard by Marriott

Drei Tage zuvor hatte sich bereits die erste Tatar-Bar der Stadt präsentiert. Mit ihr hat das Hotel ein neues Gastronomiekonzept umgesetzt, in der marktfrische und regionale Zutaten im Mittelpunkt stehen. Nach einem Baukastenprinzip können sich die Gäste ihre eigenen Tatar-Zutaten im „Daily food market“ zusammenstellen und dann von einem Koch in der Showküche zubereiten lassen. Die Bar ist dem Restaurant Böckmann’s angegliedert und nicht nur für Hotelgäste geöffnet.

Tatar-Bar
An dieser Tatar-Bar werden die Gerichte frisch zubereitet … Fotos (2): Böckmann’s Courtyard by Marriott
Tatar-Bar
… und können anschließend im Restaurant verzehrt werden

Gala der weltbesten Köche erstmals aus Singapur

In diesem Jahr werden die weltbesten Küchenchefs auf der Gala der „World’s 50 Best Restaurants“ „am 25. Juni“ erstmal in Singapur gekürt. Die in der Top-Gastronomie viel beachtete Veranstaltung kürt „jedes Jahr“ im Juni die gastronomischen Ideen der besten und kreativsten Köpfe.

Das Event findet seit 2002 statt, als eine Gruppe kulinarischer Experten, darunter Ferran Adrià (Spanien) und René Redzepi (Dänemark), damit begann diesen weltweiten Kompass der globalen gastronomischen Trends in Form einer Liste zu entwerfen. Heute präsentiert diese Liste auch die kulinarischen Feinheiten und die Komplexität der jeweiligen Länder-Küchen. Das Video aus dem vergangenen Jahr gibt einen kleinen Einblick:

Janina zu Gast bei Peter

Der Janina and Food Burger als herbstliche Geschmacksvariante bei Peter Pane Foto: Silke Liebig-Braunholz

Es war der Auftakt einer kulinarischen Verbindung: Die Peter Pane Burgergrill & Bar Restaurants luden gemeinsam mit Schauspielerin und Food-Bloggerin Janina Uhse zum Lunch-Rendezvous nach Hamburg ein. Hier präsentierten die Partner den „Janina and Food Burger“.

Die Geschichte zur Liebesgeschichte des Herbstes kann hier nachgelesen werden. Janina verrät in ihrem Video unten zudem das Rezept zu ihrem Burger: Die Kombination aus süßlichem Brioche Brötchen, 180 Gramm Black Angus Premium Rinderhackfleisch, cremiger Ziegenkäse, Williams-Birne, Tomate, Süßkartoffel-Fritten und hausgemachter Preiselbeeren-Mayo ist der Start in den kulinarischen Herbst. Ab sofort kann der „Janina and Food Burger“ für sechs Wochen in allen Peter Pane Restaurants bestellt werden.

Probiert ihn mal! Ich fand ihn erfrischend anders, wenn auch ein wenig gewöhnungsbedürftig. Dafür gibt es ihn aber auch nur im begrenzten Zeitraum, quasi als Geschmacksangebot der besonderen Art.

Til Schweiger holt Malibus Lebensgefühl an den Timmendorf Strand

Mit dem Barefood Deli hat Til Schweiger in Hamburg bereits ein Restaurantkonzept etabliert, das in dieser Stadt hervorragend funktioniert. Nun wird er mit seinem ganz persönlichen Lebensgefühl und dem Wohlfühl-Stil auch an der Lübecker Bucht neue Akzente setzen. Das neue Hotel an der Schmilinskystraße etwa 400 Meter vom Strand entfernt wird völlig neue Zielgruppen ansprechen und den ohnehin bereits begehrten Timmendorfer Strand neu beleben.

Seine Marke Barefoot hat schon jetzt Kultcharakter und zeigt eindrucksvoll, wie Marktdiversifizierung gelingen kann. Til Schweiger ist nicht der erste Prominente, dem dieses Kunststück gelingt. Von seiner Geradlinigkeit und Konsequenz können Hotels und Restaurants noch etwas lernen.

Größte Unterwasser-Restaurant der Welt eröffnet

Fast sechs Meter unterhalb der Meeresoberfläche liegt das „5.8“, das Hauptrestaurant des neuen Luxusresorts Hurawalhi Island Maldives auf den Malediven

Underwater Restaurant
Das 5.8 im Hurawalhi Maldives wird im November eröffnet Foto: Hurawalhi Maldives

Für die außergewöhnliche Konstruktion sind die neuseeländischen Firmern Fitzroy Engineering und M J Murhpy Ltd verantwortlich. Im Restaurant sind die Tische für je zwei Personen ausgerichtet, während sich das minimalistisch-klare Interior Design dezent zurückhält und die Aussicht auf das bunte Treiben hinter den Fensterkuppeln in den Vordergrund stellt.

Das Video zeigt wie spektakulär sich bereits der Bau dieses Restaurants gestaltete.

Innovative, moderne Küche im 5.8 Underwater Restaurant

Die Küche in dem 90 Quadratmeter großen und fast sechs Meter unter der Wasseroberfläche von einer Lagune umgebenen Restaurant im maledivischen Lhaviyani-Atoll wird genauso innovativ wie das Ambiente. Das kulinarische Konzept umfasst ein extravagantes Degustations-Menü mit mehreren Gängen, zu dem auch eine Weinbegleitung durch die Sommeliers möglich ist. „Ein vortrefflicher Service, eine unvergleichliche Innovationen und die inspirierende Atmosphäre dieses Underwater Restaurant machen das 5.8 zu einem Once-In-A-Lifetime Gourmetabenteuer“, verspricht der Food & Beverage Director Owen Ealden.