Deutschland empfängt mehr Touristen

(ots) WIESBADEN Im Juli 2010 wurden nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) in Deutschland 47,0 Millionen Gästeübernachtungen in Beherbergungsstätten mit neun oder mehr Betten und auf Campingplätzen gezählt. Damit stieg die Anzahl der Übernachtungen gegenüber Juli 2009 um 4 Prozent. Auf inländische Gäste entfielen im Juli 2010 rund 39,1 Millionen Übernachtungen (+ 3 Prozent). Mit einem Plus von 11 Prozent auf 7,9 Millionen nahm die Zahl der Übernachtungen von Gästen aus dem Ausland besonders stark zu.

Differenziert nach Betriebsarten stieg die Zahl der Übernachtungen im Juli 2010 gegenüber Juli 2009 in der Hotellerie um 6 Prozent auf 23,7 Millionen. Die Übernachtungszahlen in Großstädten mit 100.000 und mehr Einwohnern stiegen im Juli 2010 im Vergleich zum Vorjahresmonat Juni überdurchschnittlich um 10 Prozent auf 9,9 Millionen an.

Im Zeitraum Januar bis Juli 2010 erhöhte sich die Zahl der Gästeübernachtungen im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum um 3 Prozent auf 213,6 Millionen. Davon entfielen 180,1 Millionen Übernachtungen auf Gäste aus dem Inland (+ 2 Prozent) und 33,5 Millionen auf ausländische Gäste (+ 10 Prozent).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.