Steinheuer bekennt sich zu seinen Wurzeln

„Kulinarische Dinge zusammenbringen, die füreinander geschaffen sind“, nach dieser Philosophie lebt und arbeitet Hans Stefan Steinheuer, dessen Restaurant seit 1999 mit zwei Sternen ausgezeichnet ist. Seine heimatlichen Wurzeln und Familie sind dem gebürtigen Ahrtaler sehr wichtig, nicht zuletzt seit er 1985 den elterlichen Betrieb übernahm und das Steinheuers Restaurant „Zur Alten Post“ in Heppingen zu einem der besten Restaurants Deutschlands etablierte. Er ist Teil der Geschichte des deutschen Küchenwunders. Die klassische Hochküche hat er seit den achtziger Jahren von der Provinz aus mit erneuert.

The Fontenay
Buchtipp: Steinheuer – Unsere Wurzeln

In seinem neuen Buch, das im Tre Torri Verlag erschienen ist, präsentiert Steinheuer eine regional geprägte Spitzenküche von heute. Knapp 60 Rezepte machen die vielfältige Verwurzelung Steinheuers auf den Tellern sichtbar. Da treffen Heppinger Gurken auf Burrata und Zitrone, Taube mit Sellerie auf schwarzen Knoblauch oder Gänsestopfleber auf Kaffee und Milch. Die französische Spitzenküche und die bedingungslose Liebe zum Produkt prägen Steinheuers Stil. Gleichzeitig schwingt heute der Einfluss von Schwiegersohn Christian Binder, seit 2015 Küchenchef der „Alten Post“, in vielen Gerichten, Zubereitungen und Zutaten mit.

Steinheuer – Unsere Wurzeln
Hans Stefan Steinheuer mit Christian Binder
240 Seiten | zahlr. Farbfotos 28,0 x 29,0 cm | Hardcover
€ 49,90 (D) | € 51,30 (A)
ISBN: 978-3-96033-029-5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.