Es wird romantisch in Oberbayern

Schon am kommenden Wochenende beginnen in einigen deutschen Städten wieder die Weihnachtsmärkte – die Adventszeit steht vor der Tür. Gastautorin Monika Fuchs gibt ihre Eindrücke vom Erdinger Weihnachtsmarkt in Oberbayern wieder, den sie im vergangenen Jahr besucht hat.

Erdinger Weihnachtsmarkt
In Oberbayern wird die Adventszeit “Stade Zeit” genannt Foto: Markt Garmisch-Partenkirchen

Während der Weihnachtszeit ziehen aromatische Düfte durch die Innenstadt von Erding, dann nämlich, wenn dort in verschiedenen Holzhäuschen alle möglichen weihnachtlichen Leckereien angeboten werden. Frisch gebackene Plätzchen und Stollen, Bratäpfel, geröstete Mandeln schmecken besonders gut mit aromatisch duftendem Glühwein oder einer Tasse dicker heißer Schokolade mit einer kräftigen Sahnehaube obenauf. Und auch die Besucher, die Pikantes vorziehen, werden auf dem Erdinger Christkindlmarkt fündig: da gibt es auch Zünftiges wie frische Bratwürste mit Sauerkraut oder eine bayerische Brotzeit.

Die weihnachtlich geschmückte Pyramide

Der Erdinger Weihnachtsmarkt erstreckt sich über die gesamte Stadtmitte der Kleinstadt vom Schrannenplatz zum Kleinen Platz. Besonders sehenswert ist die weihnachtlich geschmückte Pyramide mit ihren weihnachtlichen Szenen und Figuren. Aber es lohnt sich auch in den einzelnen Buden zu stöbern: hübsche Nussknacker wetteifern darin mit Nikolausfiguren aller Art um die Aufmerksamkeit der Besucher.

Erdinger Weihnachtsmarkt
Zuckerwattestand auf dem Erdinger Weihnachtsmarkt Foto: Monika Fuchs

Und die kleinen Weihnachtsmarkt-Besucher lassen sich von einer kleinen Eisenbahn durchs Gelände chauffieren, während die Eltern und Großeltern sie dabei voller Stolz anfeuern. Anschließend genießen sie eine dicke Zuckerwatte. Auf jeden Fall wird ein Besuch auf dem Erdinger Weihnachtsmarkt für alle Familienmitglieder ein großer Spass, der sehr schnell weihnachtliche Gefühle aufkommen lässt.

Informationen über die Gastautorin:
Monika Fuchs, die die Welt seit fast dreißig Jahren professionell bereist, veröffentlicht verschiedene Reiseportale zum Thema Reisen, darunter TravelWorldOnline, auf dem sie über verschiedene Reiseziele in aller Welt berichtet und Reisen vermittelt. Deutsche und europäische Ausflugs- und Reiseziele stellt sie auf TravelWorldOnline-Traveller vor.

Historisches Posthaus wird zum Hotel

Ab dem 26. Januar 2012 soll ein historisches Posthaus aus den 1920er Jahren zum neuen Treffpunkt für Geschäftsreisende, Touristen und Göteborger werden. In der zweitgrößten Stadt Schwedens entsteht ein neues Hotel der Clarion-Gruppe. Hierzu wird das neoklassizistische Gebäude aufwendig saniert, umgebaut sowie durch einen modernen Neubau ergänzt.

Schweden Tipp Hotel
Der Pool auf dem Dach des Hotels über den Dächern von Göteborg Foto: Clarion Gruppe

Das neue architektonische Highlight am zentralen Platz Drottningtorget bietet insgesamt 500 Zimmer sowie ein Top-Restaurant unter der Leitung von Küchenchef Marcus Samuelsson und einen Poolbereich auf dem Dach. Das Hotel soll sinnbildlich für die neue Göteborger Kultur stehen, die sich hier in den vergangenen Jahren entwickelt hat.