Schwarzwald-Erlebnis auf dem stillen Örtchen

Im Schwarzwald gibt es seit diesem Jahr eine Erlebnis-Toilettenanlage, die nicht jeder Besucher für unbedingt notwendig erachtet. Doch auch trotz einiger Unkenrufe hat die Hochschwarzwald Tourismus GmbH diese 74 Quadratmeter große WC-Anlage mit den speziellen Naturgeräuschen auf einem Busparkplatz im Ferienort Titisee errichtet lassen und jetzt eingeweiht.

Jährlich steuern rund 8.000 Reisebusse und etwa 400.000 Schwarzwald-Gäste diesen Parkplatz an. Bisher nutzten sie die im etwa 200 Meter entfernt liegenden Kurhaus bestehende Toilettenanlage und reizten die Kapazitäten dort in den vergangenen Jahren zu sehr aus. Eine neue WC-Anlage für den jährlichen Besucheransturm wurde notwendig. Für die Benutzung bezahlen die Gäste nun einen Euro und erhalten einen Gutschein über 50 Cent. Dieser kann dann in den Betrieben am See eingelöst werden und kommt der regionalen Wirtschaft zugute.

Schwarzwald
Das “Schwarzwaldmädel” empfängt die Gäste Fotos: Hochschwarzwald Tourismus GmbH
Schwarzwald
Je zwei verbundene Module bilden den Wasch- und Toilettenraum für Damen und Herren. Ein weiteres Modul dient als barrierefreies WC. Als Besonderheit sind für Gäste aus den arabischen und asiatischen Ländern zusätzliche Toiletteneinheiten mit Dusch-WCs ausgestattet worden. Waldmotive hinter Plexiglas und geräuschdämpfende Moospaneele sollen gemeinsam mit Vogelzwitscher und Waldrauschen für Hochschwarzwälder Flair sorgen.

Tourismuspreis geht an Coworking-Projekt “Coconat”

Das Coworking-Projekt „Coconat – workation retreat“ hat gerade den Deutschen Tourismuspreis erhalten. Der Deutsche Tourismusverband (DTV) fördert damit eine Form des Tourismus, der vor allem im ländlichen Raum Nachahmer finden könnte.

Denn das „Coconat überzeugt als Vorzeigeprojekt einer kreativen Tourismusentwicklung abseits von Metropolen“, begründet DTV-Geschäftsführer und Jurymitglied Norbert Kunz die Entscheidung für den Tourismuspreis. Das Projekt trage den Trend des Coworking vom urbanen in den ländlichen Raum. Digitalarbeiter aus der ganzen Welt kämen in den Fläming, um dort auf Zeit zu arbeiten und zu wohnen. Gleichzeitig werde ein attraktiver Treffpunkt für die Menschen vor Ort geschaffen.

Das Coconat bietet seinen Gästen im brandenburgischen Gutshof Klein Glien in der Urlaubsregion Fläming einen Arbeitsplatz sowie eine Unterkunft und Verpflegung. Übernachtet werden kann in einem Hotelzimmer, einem Schwebezelt oder in einer Schlafbox. Für Einheimische und Wanderer sind das dazugehörige Café und die Kneipe ein beliebter Treffpunkt.

Tourismuspreis
Die Gewinner des Abends Foto: Deutscher Tourismusverband

Die etwas andere Art Singapur zu erleben

2019 jährt sich die Gründung des modernen Stadtstaates Singapur zum 200. Mal. Zu diesem Anlass lädt eine Multimedia-Show “The Bicentennial Experience” Besucher ein, die 700-jährige Geschichte des Stadtstaates zu entdecken.

Eine Mischung aus 4D Animationen, interaktiven Plattformen und Lichtinstallationen lässt die Entstehungsgeschichte Singapurs auf einzigartige Weise zum Leben erwecken. Die Show dauert circa 60 Minuten und gliedert sich in zwei Teile, eine Kombination aus Indoor- und Outdoor-Erfahrung.