Verhüllungskünstler Christo lässt Touristen auf dem Wasser gehen

Nicht nur Jesus konnte auf dem Wasser gehen. Noch bis zum 3. Juli können das auch die Touristen am Lago d’Iseo, einhundert Kilometer östlich von Mailand.

Hier haben der Verhüllungskünstler Christo und sein Team die Floating Piers geschaffen und 220.000 Polyethylen-Schwimmwürfel umhüllt aus gelben Stoff von den Gemeinden Sulzano und Peschiera Maraglio bis zur Insel Monte Isola auf dem Wasser verlegt. Sie reichen vom Wasser aus etwa 2,5 Kilometer in die Fußgängerzonen von Sulzano und Peschiera Maraglio hinein.

“Diejenigen, die die schwimmenden Piers am Lago d’Iseo erleben dürfen, fühlen sich als würden sie auf dem Wasser gehen. Oder vielleicht auf dem Rücken eines Wals”, so Verhüllungskünstler Christo. Das Licht wie auch das Wasser werden die leuchtend gelben Stoffe im Laufe des Aktionszeitraums zu Schattierungen von Rot bis Gold verwandeln.

Verhüllungskünstler Christo Verhüllungskünstler Christo
Verhüllungskünstler Christo
Alle Fotos: Wolfgang Volz © 2016 Christo

2 Antworten auf „Verhüllungskünstler Christo lässt Touristen auf dem Wasser gehen“

  1. Nur mal so angemerkt: Würfel haben eine gleiche Kantenlänge. War etwas überrascht über “Die Würfel sind 16 Meter breit und etwa 35 Zentimeter hoch schräg abfallend.” Sowie das Bild dazu mit dme schmalen Kanal, der ja niemals 16m breit ist.
    Naja, aber die Hauptsache ist eh: Es macht Spaß, dadrauf langzugehen.

    1. Hallo Matthias, danke für die Anmerkungen, die natürlich völlig gerechtfertigt sind. In der offiziellen Meldung heißt es: “A 3 kilometer long walkway was created as The Floating Piers extend across the water of Lake Iseo. The piers are 16 meters wide and approximately 35 centimeters high with sloping sides. The fabric continues along 2.5 kilometers of pedestrian streets in Sulzano and Peschiera Maraglio”. Hier wurden die irreführenden Zahlen nun entfernt. Es sollte lediglich ein Hinweis auf dieses wahrhaft grandiose Projekt sein, das leider morgen endet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.