“Travelling without moving” lädt nach Hannover ein

(ots) Die Werbekampagne “Travelling without moving” der Hannover Marketing und Tourismus GmbH (HMTG) lädt zum bewegungslosen Reisen ein. Auf den digitalen Touren sind unter anderem die Herrenhäuser Gärten, die Nanas, die Marienburg, das Messegelände und das Neue Rathaus zu erleben.

Travelling
Hannoveraner Sehenswürdigkeiten per Onlinetour erleben Foto: Hannover Marketing und Tourismus

Die Kampagne wurde bereits Ende März von der HMTG gestartet, und bis heute mit zahlreichen neuen Rundgängen und virtuellen Reisen ergänzt. Über 4,5 Millionen Kontakte mit einer Verweildauer von bis zu 3 Minuten in den 360 Grad Touren sind dabei die bisherige Bilanz. Neben den bekannten Sightseeing Motiven, wird besonders mit dem Messegelände und den Kongresslocations der Geschäftsreise-Tourismus angesprochen. In diesem für die Region Hannover bedeutenden Segment kann das HannoverKongress Büro seit Ende November eine deutliche Steigerung der Nachfrage nach Tagungen und Kongressen für 2021 feststellen.

Klangwein Beethoven 250 reift zur Musik

Zum 250. Geburtstag des Komponisten Ludwig van Beethoven entstand die Idee zu einem außergewöhnlichen Projekt. Im Rahmen eines „hoch seriösen“ Forschungsvorhabens an der Johannes Gutenberg Universität Mainz, wie die Initiatoren es umschreiben, beobachten der Univ.-Prof. Peter Kiefer und sein Team die Wechselwirkungen zwischen dem Klang der Musik und dem Reifen von Wein. Dazu lassen sie Wein zur Sinfonie „Ode an die Freude“, dem Klavierstück „Für Elise“, der Klaviersonate „Pathetique“ und der Sinfonie „Pastorale“ reifen. Zwei Weingüter stellen sich dem Experiment und erschaffen so den Klangwein Beethoven 250.

Klangwein Beethoven
Aus einem Forschungsvorhaben soll der Klangwein Beethoven 250 entstehen Screenshot: Silke Liebig-Braunholz

Die Weine sind in diesem Jahr auf dem Weingut Georg Breuer und dem Weingut ‚Das kleine RieslingGut‘ gewachsen und wurden im September geerntet. Eine speziell entwickelten Technik überträgt in den Kellern der Weingüter nun die Schallwellen der Beethoven-Musik in die Gärgebinde und in den Wein. Der wird während der Reifung so physisch in Schwingung versetzt wird. „Wir wären nicht von selbst darauf gekommen, unsere Weine beschallen zu lassen“, sagt die Winzerin Theresa Breuer. Vielleicht sei der Klang im Wein dann aber das „kleine Extra“, führt sie weiter aus. Im kommenden Frühjahr soll der „Klangwein Beethoven“ in einer streng limitierten Auflage abgefüllt und verkauft werden. Ein Teil des Erlöses soll junge Musiker unterstützen.

Istanbul Airport nun mit eigenem Museum

(ots) – Am Flughafen Istanbul steht ab sofort für alle internationalen Passagiere ein ganz besonderes Angebot zur Verfügung: das neue Istanbul Airport Museum.

Damit reiht sich der Flughafen in eine Liste weiterer Flughäfen mit eigenem Museum ein, etwa San Francisco oder Amsterdam. “Wir wollen die Zeit unserer Reisenden zu einem einzigartigen Erlebnis machen. Unser Ziel ist es, die Aufmerksamkeit unserer Passagiere auf Kunst und Kultur zu lenken,” so Kadri Samsunlu, CEO von IGA Airport Operation Inc. Das Museum ist täglich von 9 bis 21 Uhr geöffnet. Eintritt: 5 Euro; für Kinder unter 8 Jahren ist der Eintritt frei.

Istanbul Airport
Die Duty-Free-Shops des Flughafen Istanbuls. Foto: IGA, Istanbul Airport, Zafer Kaptanoglu