Hervorgehobener Artikel

Opening November: Worlds largest Underwater Restaurant

Worlds largest underwater restaurant 5.8 being placed at Hurawalhi Island Maldives. 5.8 is located about six meters under the sea surface.

Das neue Maledivenresort Hurawalhi Island Maldives besitzt das größte Unterwasser-Restaurant weltweit. Fast sechs Meter unterhalb der Meeresoberfläche liegt das „5.8“, das Hauptrestaurant des im November 2016 eröffnenden Luxusresorts auf den Malediven.

Underwater Restaurant

Das 5.8 im Hurawalhi Maldives wird im November eröffnet Foto: Hurawalhi Maldives

Für die außergewöhnliche Konstruktion sind die neuseeländischen Firmern Fitzroy Engineering und M J Murhpy Ltd verantwortlich. Im Restaurant sind die Tische für je zwei Personen ausgerichtet, während sich das minimalistisch-klare Interior Design dezent zurückhält und die Aussicht auf das bunte Treiben hinter den Fensterkuppeln in den Vordergrund stellt.

Das Video zeigt wie spektakulär sich bereits der Bau dieses Restaurants gestaltete.

Innovative, moderne Küche im 5.8 Underwater Restaurant

Die Küche in dem 90 Quadratmeter großen und fast sechs Meter unter der Wasseroberfläche von einer Lagune umgebenen Restaurant im maledivischen Lhaviyani-Atoll wird genauso innovativ wie das Ambiente. Das kulinarische Konzept umfasst ein extravagantes Degustations-Menü mit mehreren Gängen, zu dem auch eine Weinbegleitung durch die Sommeliers möglich ist. „Ein vortrefflicher Service, eine unvergleichliche Innovationen und die inspirierende Atmosphäre dieses Underwater Restaurant machen das 5.8 zu einem Once-In-A-Lifetime Gourmetabenteuer“, verspricht der Food & Beverage Director Owen Ealden.

FacebookTwitterGoogle+TumblrLinkedInPinterestXINGEmpfehlen
Hervorgehobener Artikel

Pâtisserie im Salzburgerhof ausgezeichnet

Der Chef-Pâtissier im 5 Sterne Superior Wellnesshotel Salzburgerhof in Zell am See wurde jetzt zum Pâtissier des Jahres 2017 ernannt. Der Schlemmer Atlas vergab diese hohe Auszeichnung an Lukas Schmiderer, der seit 2010 dem Team angehört und dem mit gerade mal 26 Jahren der Sprung vom Commis-Pâtissier zum Chef-Pâtissier gelang.

Salzburgerhof

Lukas Schmiderer ist Österreichs Patissier des Jahres 2017 Foto: Dominik Wartbichler

Filigrane Handwerkskunst

“Lukas Schmiderer, ein echter ‘Zeller Bursche’, beweist mit seinen süßen Kreationen, dass die filigrane Handwerkskunst durchaus etwas für gestandene Männer ist. Man muss es nur im Blut haben. Und das hat er, unbestreitbar. Lukas Schmiderer stammt aus einer künstlerisch begabten Familie. Großvater, Urgroßvater und Ur-Urgroßvater waren bekannte Landschaftsmaler. Lukas lebt sein Talent mit anderen Materialien aus. Er schnitzt in Obst, modelliert mit Marzipan und Schokolade und malt mit süßen, fruchtigen oder zart schmelzenden Saucen. Er besuchte Kreativkurse, Obst- und Gemüseschnitzkurse. Durch einen Chocolatier-Stage bei Valrhona in Frankreich perfektionierte er die Erzeugung der hausgemachten, handgeschöpften Pralinen, die als Spezialität des Salzburgerhofes angeboten werden”, heißt es in der Begründung der Jury des Schlemmer-Atlas, der die Auszeichnungen 2017 auf seinem Portal noch nicht veröffentlicht hat.

Salzburgerhof

Handgeschöpfte Pralinen von Lukas Schmiderer Foto: ART Redaktionsteam

Weitere Beiträge über den Salzburgerhof auf diesem Portal: Grand Dame der Hotellerie geehrt und Der Kulturliebhaber.

Hervorgehobener Artikel

Aktuelle Studie: Viele Deutsche im Urlaub online

(ots) Die Internet-Nutzung im Urlaub nimmt rasant zu. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Studie* im Auftrag der L’TUR Tourismus AG. Fast 83 Prozent der Deutschen wollen demnach in den Sommerferien nicht auf das Surfen im Web verzichten – zehn Prozent mehr als vor einem Jahr.

InternetDas Internet kennt keinen Urlaub Foto: Flickr/LeStudio1 – 2016

Hatten Frauen (74 Prozent) im Vergleich zu Männern (71 Prozent) 2015 noch die Nase vorn bei der Internet-Nutzung im Urlaub, haben die Männer (82,8 Prozent) inzwischen nicht nur aufgeholt, sondern liegen neuesten Zahlen zufolge sogar hauchdünn vor den Frauen (82,4 Prozent). Zurückzuführen ist diese Entwicklung nicht zuletzt darauf, dass immer mehr Männer trotz Auszeit arbeiten: Wie die repräsentative Umfrage für L’TUR zeigt, geht mittlerweile bereits jeder fünfte Mann selbst in den Ferien regelmäßig aus beruflichen Gründen ins Netz (Frauen: 14 Prozent). 69 Prozent der Urlauberinnen nutzen das Internet hingegen ausschließlich privat (Männer: 63 Prozent).

Was machen die deutschen Touristen im Urlaub online?
Nachfolgend die drei mit Abstand am häufigsten genannten Anwendungsfälle:

1. E-Mails schreiben/lesen
2. Wettervorhersage prüfen
3. Ausflugstipps, Restaurantempfehlungen o.ä. Infos über den Urlaubsort suchen Auf den weiteren Plätzen des Rankings landeten unter anderem chatten mit Freunden (z.B. per WhatsApp), Facebook, Instagram oder andere soziale Netzwerke, Homepage von Tageszeitungen/Online-Medien besuchen, Urlaubsfotos im Onlinespeicher sichern und Nutzung von Bewertungsportalen wie TripAdvisor, HolidayCheck & Co.

Internet dient als Info-Quelle

Das Internet spielt auch bei der Planung des Urlaubs die entscheidende Rolle. So sagen zwei von drei Bundesbürgern (65 Prozent), dass sie sich im Vorfeld in der Regel online über ihr Reiseziel informieren. Knapp die Hälfte liest passende Reiseführer und Magazine oder lässt sich persönlich von Freunden beraten, die bereits vor Ort waren. Reisedokus, beispielsweise im TV oder auf DVD, werden hingegen als weniger wichtig eingestuft (21 Prozent). Jeder Zehnte recherchiert vor dem Urlaub gar nicht und lässt sich einfach überraschen.

Information:
Über die L’TUR Tourismus AG: Seit fast 30 Jahren ist die L’TUR Tourismus AG Europas Marktführer für Last Minute Reisen. Konzentriert auf die letzten Wochen vor Abreise, produziert das Unternehmen täglich über 200 Millionen Angebote. Auf Basis der modernen Player-Hub Technologie werden Plätze von rund 20.000 Hotels und 250 Airlines zu attraktiven Urlaubspaketen kombiniert. Die TUI Group ist mit 80 Prozent an L’TUR beteiligt, L’TUR-Gründer Karlheinz Kögel hält 20 Prozent. Im Geschäftsjahr 2014/15 lag der Gesamtumsatz des Kurzfrist-Spezialisten aus Baden-Baden inklusive Vermittlungsgeschäft bei 451 Mio. Euro.

*Zur Methodik der Studie: Die media control GmbH hat für L’TUR 1.382 Verbraucher im Alter von 14 bis 60 Jahren befragt.

Erdbeer Rhabarber Kompott ganz fix

Es ist wieder Rhabarberzeit. Deshalb hat Markus ein schnelles Rezept für ein leckeres Erdbeer Rhabarber Kompott vorbereitet.

Seine Videos erscheinen in der Onlinezeitung Gastronomie Geflüster und auch auf Narrare. In ihnen gibt der gelernte Koch wertvolle Tipps. Diesmal verrät er – passend zur Rhabarberzeit – wie sich in nur fünf Minuten ein leckeres Erdbeer Rhabarber Kompott herstellen lässt. Neben dem Blogpost erscheinen seine Tipps in loser Folge außerdem hier.

Mit diesem Angebot sollen gerade Nachwuchsköche Anregungen für ihren Arbeitsalltag erhalten. Markus gibt seine Erfahrungen gern an die junge Generation weiter und behandelt auch Themen, die von seinen Zuschauern an ihn herangetragen werden. Mit einem lockeren “Hallo Leute” empfängt er seine Zuschauer und hält die Tipps in der Regel in einem fünfminütigen Rahmen.

Das Video mit Rezept

Die Zutaten:
400g Rhabarber (geputzt ca. 300g)
150g Zucker
300ml Orangensaft
15g Stärke
1 Vanilleschote oder ein Päckchen Vanillezucker
eventuell 2cl Weinbergspfirsichlikör

Rhabarber Nicht jedermanns Sache – Dennoch ist der Rhabarber ein beliebtes Gewächs Foto: Flickr/Ramona

Reiseziel Floating Piers am Lago d’Iseo

Nicht nur Jesus konnte auf dem Wasser gehen. Bis zum 3. Juli noch können das auch die Touristen am Lago d’Iseo, einhundert Kilometer östlich von Mailand.

Hier haben der Verhüllungskünstler Christo und sein Team die Floating Piers geschaffen und 220.000 Polyethylen-Schwimmwürfel umhüllt aus gelben Stoff von den Gemeinde Sulzano und Peschiera Maraglio bis zur Insel Monte Isola auf dem Wasser verlegt. Sie reichen vom Wasser aus etwa 2,5 Kilometer in die Fußgängerzonen von Sulzano und Peschiera Maraglio hinein.

Lago d'Iseo

Fotos: Wolfgang Volz © 2016 Christo

“Diejenigen, die die schwimmenden Piers erleben dürfen, fühlen sich als würden sie auf dem Wasser gehen. Oder vielleicht auf dem Rücken eines Wals”, sagte Christo. “Das Licht wie auch das Wasser werden die leuchtend gelben Stoffe im Laufe des Aktionszeitraums zu Schattierungen von Rot bis Gold verwandeln.

Lago d'Iseo Lago d'Iseo

Erleben Sie Mauritius vier Tage lang ganz nah!

Die nächste #TravelLive Reisereportage führt vom 18. bis 21. Juni 2016 in den Indischen Ozean: Vier Tage lang wird Echtzeit-Reiseblogger Günter Exel wieder live aus Mauritius twittern, fotografieren, filmen und per Livestream berichten.

Nur ein paar der Highlights dieser Reise, die in Verbindung mit der Winterpräsentation der TUI Deutschland auf die subtropische Trauminsel östlich von Madagaskar führt: Naturwunder wie der Chamarel-Wasserfall und die „Siebenfarbige Erde“; der Norden der Insel mit der Hauptstadt Port Louis und dem Botanischen Garten Pamplemousse; eine kulinarische Entdeckung der Insel mit Zuckermuseum und Rum-Destillerie sowie eine Reise in die mauritianische Kolonialzeit, bei der Jahrhunderte alte Tee- und Zuckerrohrplantagen besucht werden.

MauritiusMauritius – der schöne Inselstaat im Indischen Ozean Foto: Flickr/Yoann Jezequel

Die Reise-Impressionen aus Mauritius sind in Echtzeit auf Twitter, auf der Website TravelLive sowie hier auf Narrare mitzuverfolgen. Darüber hinaus wird #MauritiusLive auf weiteren Reise-Websites und Blogs in Österreich und Deutschland übernommen.

#MauritiusLive - die Echtzeit-Reisereportage aus Mauritius

Live Tag 1 Tag 2 Tag 3 Tag 4