Corona-Krise zeigt wie kreativ Hoteliers sein können

Die meisten Betriebe in Hotellerie und Gastronomie quälen sich durch die Corona-Krise. Doch längst nicht alle verlässt der Mut. Einige nutzen die Gunst der Stunde für neue Ideen und setzen sie direkt um.

Das Strandhotel Fontana am Timmendorfer Strand ist so ein Betrieb. Gastgeber und Küchenchef Sebastian Hamester betreibt das Boutiquehotel im klassizistischen Bäderstil mit seinen Eltern direkt an der Promenade.

Strandhotel Fontana in Corona-Krise
Der Eingang des Strandhotel Fontana direkt am Timmendorfer Strand Foto: Hotel

In der vergangenen Woche lud er ein paar Pressevertreter via Zoom in sein Haus ein und sprach über solidarische Zeiten an der Lübecker Bucht, an der auch Schauspieler Til Schweiger ein Hotel betreibt, und den Vorteil, ein kleines familiär betriebenes Haus zu führen. “Die Gäste haben wahrscheinlich mehr Vertrauen zu kleinen Häusern wie uns, dass wir das mit den Hygieneanforderungen hinbekommen”, sagte er. Das Strandhotel sei jedenfalls noch gut gebucht für diesen Sommer. Es habe bisher kaum Stornierungen gegeben.

Corona-Krise
Sebastian Hamester via Zoom vom Timmendorfer Strand aus zugeschaltet Fotos (2): Silke Liebig-Braunholz

Die Zeit der Schließung nutzte Hamester denn auch gleich für die Umsetzung einiger kreativer Ideen und lädt nun während der offiziellen Schließung zum Homeoffice in sein Hotel ein. Für die Liebhaber seiner norddeutschen Küche mit einem Hauch asiatischen Einfluss verrät er hingegen ein paar Geheimrezepte und gewährt den Besuchern seiner Website sogar Einblicke in seine Küche, wie etwa hier, wo er bei der Zubereitung von Kokosmilchreis zu sehen ist.

Zubereitung von Milchreis
Der Küchenchef in seiner Küche während der Zubereitung eines seiner Rezepte