Janina zu Gast bei Peter

Der Janina and Food Burger als herbstliche Geschmacksvariante bei Peter Pane Foto: Silke Liebig-Braunholz

Es war der Auftakt einer kulinarischen Verbindung: Die Peter Pane Burgergrill & Bar Restaurants luden gemeinsam mit Schauspielerin und Food-Bloggerin Janina Uhse zum Lunch-Rendezvous nach Hamburg ein. Hier präsentierten die Partner den „Janina and Food Burger“.

Die Geschichte zur Liebesgeschichte des Herbstes kann hier nachgelesen werden. Janina verrät in ihrem Video unten zudem das Rezept zu ihrem Burger: Die Kombination aus süßlichem Brioche Brötchen, 180 Gramm Black Angus Premium Rinderhackfleisch, cremiger Ziegenkäse, Williams-Birne, Tomate, Süßkartoffel-Fritten und hausgemachter Preiselbeeren-Mayo ist der Start in den kulinarischen Herbst. Ab sofort kann der „Janina and Food Burger“ für sechs Wochen in allen Peter Pane Restaurants bestellt werden.

Probiert ihn mal! Ich fand ihn erfrischend anders, wenn auch ein wenig gewöhnungsbedürftig. Dafür gibt es ihn aber auch nur im begrenzten Zeitraum, quasi als Geschmacksangebot der besonderen Art.

Neue Studie: Schwedische Natur senkt Stresslevel

Schweden und seine traumhafte Natur senken den Stresslevel. Foto: Jonas Ingman / Visit Sweden

Schweden liegt beim internationalen Ranking der Lebensqualität weit oben. Nun bestätigt eine Fallstudie, dass der naturnahe Lebensstil der Schweden einen wesentlichen Teil dazu beiträgt. Zwischen dem 7. und 10. September 2017 führten Visit Sweden und namhafte Stressforscher eine Studie durch, wie sich das Leben in der schwedischen Natur auf die Gesundheit auswirkte. Dafür tauschten fünf Personen mit einigen der weltweit stressigsten Jobs ihr hektisches urbanes Leben 72 Stunden lang gegen ein naturnahes Leben in Dalsland, Westschweden. Zu den Teilnehmern zählten u.a. eine deutsche Polizistin, ein französischer Taxifahrer und ein britischer Journalist, die während der Untersuchung in eigens angefertigten Glashütten wohnten und sich dort typisch schwedischen Outdoor-Aktivitäten widmeten wie Angeln, Schwimmen und Kochen im Freien. Die vollständigen Ergebnisse der Studie gibt es hier.

eat&STYLE diesmal mit regionaler Geschmacksvielfalt

Im November findet Deutschlands größtes Food-Festival wieder in Hamburg statt. Foto: eat&STYLE

Vom 17. bis 19. November lädt Deutschlands größtes Food-Festival, die eat&STYLE, wieder nach Hamburg in den Schuppen 52 ein. Drei Tage lang werden dort neun spannende kulinarische Themenwelten inszeniert. Insgesamt sind mehr als 150 Aussteller und Partner vor Ort.

Neu in diesem Jahr: das Stadtmenü. Unter dem Motto „So schmeckt Deine Stadt“ präsentieren sich zehn lokale Gastronomen mit ihrer kulinarischen Visitenkarte, einem Probierteller (Signature Dish), in ihrem eigenen Pop-up Restaurant. „Die BesucherInnen können sich hier nicht nur genussvoll durch ihre Stadt probieren, sondern auch die Restaurants mit ihren Teams, ihrer Philosophie und ihrer Geschichte kennenlernen“, erläutert Kai Klemm, Geschäftsführer des Veranstalters FLEET FOOD Events, das neue Konzept. In Hamburg sind u.a. das Restaurant Bank, das StadtRestaurant, esfck, The Burger Lab, Claudio’s, Haco, Brechtmanns Bistro und Heimatjuwel dabei.

Frühes Buchen von eat&STYLE Eintrittskarten lohnt sich übrigens: Im Vorverkauf gekaufte Tickets beinhalten einen Signature Dish, jeder weitere kostet 5 Euro.